Dachisolierung / Dachdämmung

Dachisolierung / Dachdämmung

Dachdämmung spart Heizkosten,verbessert den sommerlichen Hitzeschutz und vermeidet Bauschäden.Bei schlechter Dachisolierung geht über das Dach mehr Wärme verloren als über den Rest des gesamten Hauses.

Es gibt unterschiedliche Verfahren der Dachisolierung und unterschiedliche Materialien. Man unterscheidet:

Zwischensparrendämmung
Aufsparrendämmung und
Geschossdeckendämmung.

Bei der Zwischensparrendämmung muß das Dach nicht neu gedeckt werden.

Die Aufsparrendämmung kommt zum Einsatz, wenn das gesamte Dach saniert wird. Dabei kombiniert man diese Dämmung gleichzeitig mit einer Zwischensparrendämmung um noch bessere Dämmwerte zu erhalten.

Die Geschossdeckendämmung kommt zum Einsatz, wenn der Raum fast nur als Lager genutzt wird.

Dämmstoffe

Dämmstoffe lassen sich in drei Kategorien einteilen:

mineralisch (Steinwolle,Glaswolle,Holzfaserdämmplatte),
synthetisch
und pflanzlich/tierisch (Hanf/Flachs)

Je nach Materialzusammensetzung haben diese Dämmstoffe unterschiedliche wärmedämmende Eigenschaften. Der Schallschutz und der Grad der Wasseraufnahme sind ebenfalls verschieden.

Mineralische Fasern wie Steinwolle,Glaswolle haben eine gute Dämmwirkung, aber einen niedrigen Hitzeschutz.

Die häufig verwendeten Holzfaserdämmplatten bieten dafür zusätzlich einenen guten Hitzeschutz.

Flachs und Hanf bieten gute Dämmwerte aber einen niedrigen Hitzeschutz.

Der Baustoff Holz überzeugt durch viele positive Eigenschaften. Er ist ein natürlich nachwachsender Rohstoff mit vorzüglichen thermischen Eigenschaften. Durch die geringe Wärmeleitfähigkeit und das hohe Wärmespeichervermögen bleibt im Winter die Wärme drinnen ind im Sommer die Hitze draußen. Rohstoff aller von uns verwendeten Dämmplatten (Firma Gutex – www.gutex.de) sind aus Fichten-und Tannenholzschnitzel die ein Nebenprodukt der Holzbearbeitung sind.